fbpx

Impfstart im Autohaus Michael Schmidt.

Das Autohaus Michael Schmidt beginnt mit den Corona-Impfungen an allen Standorten und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie in der Region.

 

In dieser wichtigen Phase zur Bekämpfung der Pandemie beginnt das Autohaus Michael Schmidt mit den ersten freiwilligen Corona-Schutzimpfungen an allen Standorten. Ein Angebot hierzu geht an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Praktikanten, Auszubildende und Werkstudenten.

Eigene Betriebsärzte können bei ausreichender und stabiler Impfstoffverfügbarkeit innerhalb von wenigen Wochen sowohl die Erst-, als auch Zweitimpfung für die mehr als 200 Mitarbeiter aller Standorte gewährleisten.

Georg Pfeffer, Geschäftsführer des Autohaus Michael Schmidt: „Wir begrüßen die Erweiterung der Corona-Impfstrategie der Bundesregierung auf Hausarztpraxen und die Arbeitsmediziner. Damit wollen auch wir einen entscheidenden Beitrag leisten, dass wir die Corona-Pandemie in den Griff bekommen und Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren können. Ich freue mich deswegen sehr, dass wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Impfangebot machen können.“

Im Münchner Süden ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hauseigene Betriebsarzt der passende Ansprechpartner für eine mögliche Impfung. Geimpft wird unter der Woche zwischen 8.00 und 16.00 Uhr. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich entsprechend vorab für ihren Impftermin registrieren. Begleitet wird die Impfkampagne durch eine offene Kommunikation an die Belegschaft sowie umfangreichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen auf den Betriebsgeländen und der Praxis.

„Der Schutz und die Gesundheit vor einer Infektion steht bei uns an erster Stelle. Aus diesem Grund wurden bereits seit Anfang der Pandemie zahlreiche Maßnahmen in allen Bereichen unternommen, wie beispielsweise Schutzmaßnahmen während und nach einem Werkstattbesuch.“, so erklärt Thomas Huber, Aftersalesleiter und Standortleiter. Dies bedeutet, dass jedes Fahrzeug nach einem Termin sorgfältig desinfiziert wird und auch vorsorglich Schutzmaterialien während des Service genutzt werden.

 

Unser MINI Verkaufsberater Jonas Isele bei der Impfung

Und auch die Bereiche Neuwagen- und Gebrauchtwagenverkauf achten auf die Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kundinnen und Kunden. „Wir freuen uns, dass wir BMW und MINI Begeisterten seit einigen Monaten auch eine ganz individuelle Fahrzeugberatung online bieten können. So kann der Kunde sein mögliches neues Fahrzeug in den eigenen vier Wänden begutachten und bekommt Fragen zu Ausstattung, Finanzierung und Leasing beantwortet.

Und wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kann für die Fahrzeugübergabe in der Region auch den kontaktlosen Hol- und Bringdienst nutzen“ so Lorenz Köstner, Gesamtverkaufsleiter im Autohaus Michael Schmidt.

Ein weiterer wichtiger Baustein zur Eindämmung ist neben diesen Maßnahmen nun auch das Angebot zur freiwilligen Corona-Schutzimpfung.